Kette oder Zahnriemen

Dieses Thema im Forum "Motor & Technik" wurde erstellt von hottscheckhex, 9. Nov. 2010.

  1. beamer

    beamer gesperrter User

    Doofe fragen was ist denn kaltfahren und ein Kaltstart?
     
  2. Bahamut

    Bahamut Forenbibel

    Mit "Kaltfahren" meinte ich einfach, das man den Motor nicht direkt nach einer Vollgasautobahntour mit 110°C Öltemperatur abschaltet, sondern das letzte Stück langsamer fährt, damit der Motor bzw. der Turbo abkühlen kann und auch im Stand noch den Motor kurz laufen zu lassen, vor dem ausschalten.

    Klatstart ist einfach nur, wenn du den kalten Motor startest. Also wenn du z.B. zu viele Kurzstrecken fährst, der Motor nie warm wird und du immer wieder den kalten Motor startest, das ist nicht so toll.
     
  3. beamer

    beamer gesperrter User

    Dankööööö

    Grüße
     
  4. GP-Wu

    GP-Wu Forenseele

    Kaltlaufen lassen ist trotz kaltfahren bei Turbofahrzeuge trotzden empfehlenswert, dabei läßt man im Stand den Motor nachlaufen lassen so 20-90sec je nach vorheriger Fahrt
     
  5. Rlmmp

    Rlmmp Show&Shine-Sieger

    Für was? Ich mein, wenn die Öltemperatur wieder normal ist, dann gibt es eigentlich nur noch eine Sache, undzwar, dass man den Lader mit erst bei seiner "leerlaufdrehzahl" abstellen sollte, aber ist es nicht so, dass gerade bei heißeren Benzinern noch nach dem abstellen die Stauwärme extra abgebaut wird?
     
  6. beamer

    beamer gesperrter User

    Kann mir mal noch Jemand sagen wo die Wartungen im Handbuch stehen?Ich finde da nix und W....oder I...
     
  7. Bahamut

    Bahamut Forenbibel

    Schau im Service Heft nach, da steht alles drin.
     
  8. OpenGL

    OpenGL Golf-Tieferleger

    Darauf würde ich mich nicht verlassen. Defekte Zahnriemen sind auch heute noch der häufigste Grund für Motorschäden.

    Wer beim Zahnriemen spart, spart an der falschen Stelle.
     
  9. Bahamut

    Bahamut Forenbibel

    Wenn der Hersteller 300.000km angibt, warum sollte ich den früher wechseln? Die werden schon einen Grund haben, warum die soviel km angeben.
     
  10. OpenGL

    OpenGL Golf-Tieferleger

    Ja, die werden bestimmt einen Grund haben.
     
  11. Turbotreter

    Turbotreter Super-Moderator Mitarbeiter

    Ich würde dies etwas "weicher" interpretieren. Spätestens nach 300.000km muss der Zahnriemen gewechselt werden. Bei den Inspektionen wird bestimmt eine Sichtprüfung dessen erfolgen und wenn er schon nach 120.000km porös aussieht, weswegen auch immer, würde ich ihn trotzdem wechseln lassen.
    Ich hätte lieber Steuerketten...., die können sich zwar auch längen und die Kettenspanner ihren Geist aufgeben, jedoch, wenn bei der Auswahl nicht gespart wird (was man bei VW nicht ausschließen kann), halten sie länger.
    Also, ich wechsele auch früher wenn erforderlich, an der Wartung sollte man nie Sparen....
     
  12. OpenGL

    OpenGL Golf-Tieferleger

    Beim 2.0 Diesel soll der Zahnriemen alle 180.000 km ersetzt werden.

    Übrigens gibt es beim 1.6 Motor seitens VW überhaupt keine genauen Vorgaben für den Zahnriemenwechsel. Da heißt es lediglich, nach 90.000 km sollte alle 30.000 km eine Sichtprüfung stattfinden.

    Wer jetzt glaubt man könne den Wechsel bis 600.000 km verschieben, der lebt gefährlich.

    Vorallem raten Experten dazu nicht einfach nur nach irgendeiner Kilometerzahl zu entscheiden, ein Zahnriemen altert mit der Zeit! Nach 7-8 Jahren sollte man sich Gedanken darüber machen, den Zahnriemen wechseln zu lassen, egal ob man nun die 300.000 km erreicht hat oder erst 150.000 auf dem Tacho stehen hat.
     
  13. beamer

    beamer gesperrter User

    Dankeee!

    Beim 1.4L 80PS sinds im Übrigen laut Hersteller bei 150000km auf jeden Fall!
     
  14. dan

    dan Neuer Benutzer

    Bei unserem 1.6TDI (EZ: 01/11) steht im Serviceheft 210.000km - Zahnriemenwechsel.
     

Diese Seite empfehlen