Kühlflüssigkeits wechsel Kosten ?

Dieses Thema im Forum "Werkstatt" wurde erstellt von Marv, 17. Aug. 2012.

  1. Marv

    Marv Hilfebietender Member

    Hallo zusammen,
    heute beim waschen meines Golf´s, habe ich endeckt das bei mir die Kühlflüssigkeit an der grenze zu MIN. ist, jetzt meine frage was würde das kosten die zu wechseln bzw. aufzufüllen, hatte das jemand schon mal einzeln gemacht ? oder kann ich belibiges Kühlflüssigkeitszeugs kaufen und rein damit, weil bei mir im behälter ist es rosa. ?
     


  2. bennyo83

    bennyo83 Golfumbaufertigsteller Member

    Ist es das erste mal das dein Kühlflüssigkeitsstand auf min. ist?
    Ist der Kühlflüssigkeitsstand auf min. wenn der Motor Betriebstemperatur hat?

    Wenn er bei warmen Motor auf Min. steht dann kipp ein bisschen Wasser nach und beobachte ob der Kühlflüssigkeitsstand sich nach ein paar Tagen/Wochen wieder verringert. Sollte dies der Fall sein müsste man genauer schauen wohin das Wasser verschwindet!!!

    Ach ja: Wenn der Motor betriebswarm ist und du Wasser nachfüllen willst ... VORSICHT!!! Der Kühlkreislauf steht unter Druck, Deckel gaaaaaaanz langsam öffnen oder warten bis er ein wenig abgekühlt ist. Sonst herrscht Verbrühungsgefahr!!!
     
  3. scholi3

    scholi3 Hilfebietender Member

    Warum solltest du die Kühlflüssigkeit wechseln?

    Der Füllstand ist ab Werk schon sehr knapp bemessen. Du kannst destilliertes Wasser oder rosa Kühlflüssigkeit nachkippen, auf keinen Fall die blaue kaufen.

    Falls du das öfter machen musst, lieber beim checken lassen.

    Zu viel Wasser in der Kühlflüssigkeit friert zu schnell ein, zu viel Konzentrat verringert die Kühlwirkung.
     


  4. bennyo83

    bennyo83 Golfumbaufertigsteller Member

    Destilliertes Wasser hat im Kühlkreislauf nix zu suchen (nur in der Batterie).

    VW befüllt den Kreislauf mit einem eigenen Mittel, dem genannten G12, siehe Bedienungshandbuch. Dieses sorgt nicht nur für den nötigen Frostschutz, sondern hält auch das Kühlsystem insgesamt in Schuss, vermeidet also Korrosion, Ablagerungen, Verstopfungen etc.
    Von daher sollte in das Kühlsystem keinesfalls "irgendein" Frostschutz-Zusatz gekippt werden (auch nicht der aus dem Zubehörhandel von ATU etc.), sondern ausschließlich das VW-orig. Mittel!

    Generell gießt man eigentlich nur Leitungswasser nach und überprüft nach ausgiebiger Umwälzung (Motor läuft) dann mal die aktuelle Frostschutzwirkung (also bis wieviel Minusgraden Celsius der Frotschutz reicht) mit einem entsprechendem Messgerät.
    Ggf. füllt man dann G12 auf, bzw., besser, lässt Kühlwasser ab und füllt mit einer entsprechend angesetzten Mischung auf.

    Und: Das Kühlsystem ist, wie hier schon geschrieben, ein geschlossenes System. Verluste sind immer ein Hinweis auf Leckagen gern im Bereich von Schlauchschellen, an Schläuchen, deren Stutzen oder auf ein Problem mit dem Überdruckventil im Deckel des Ausgleichsbehälters.

    Wenn ein Abdrücken des Systems keine Hinweise auf Leckage bringt und/oder Wasser- bzw. Frostschutz-G12-Spuren am Deckel oder Ausgleichsbehälter zu sehen sind, dann ist´s im allg. der Deckel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Aug. 2012
  5. tsi155

    tsi155 Golfumbaufertigsteller Member

    G12++....

    Aber normales Wasser rein auch halb so wild.....
     


  6. dr.seuchenvogel

    dr.seuchenvogel Sommertreffenplaner Member

    Sollange da nur ein schluck fehlt im KALTEN zustand auf max auffüllen mit Leitungswasser und gut. Aber bitte weiterhin beobachten.
     
  7. Dice8

    Dice8 Golf-Tieferleger Member

    Also im kalten Zustand "auf max" auffüllen ist sicherlich nicht korrekt. Immerhin dehnt sich das Wasser bei erreichter Betriebstemperatur aus!
     
  8. dr.seuchenvogel

    dr.seuchenvogel Sommertreffenplaner Member

    Das würde es tun wenn es nicht unter druck stehen würde. Bei erwärmen baut sich im Kühlsystem ein Druck bis ca. 1,2 bar auf, jenach Überdruckventiel im Einfülldeckel.
     

Diese Seite empfehlen