Motorproblem Golf 6 GTD: Extremer Druck im Kühlkreislauf

  1. Stephan93

    Stephan93 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    15. Feb. 2015
    Beiträge:
    2
    Danksagungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich habe folgendes Problem mit meinem Golf 6 GTD mit dem Motorkennbuchstaben CBBB.
    Bei laufendem Motor steigen im Kühlwasserausgleichsbehälter Luftblasen auf.
    Das Problem wäre mir gar nicht aufgefallen, wenn sich nicht temporär das Kühlwasser in die Schläuche
    verflüchtigen würde, was zur Folge hat, dass das Tacho die Meldung "Kühlmittel prüfen" bringt.
    Daraufhin war ich in der Vw Werkstatt, welche ein paar Tests gemacht hab, welche den Hinweis auf eine
    defekte Kopfdichtung ergaben.
    So weit so gut, heute haben wir den Kopf demontiert, aber die Zylinderkopfdichtung zeigt keine wirklichen
    Mängel auf.
    Ebenso am Zylinderkopf sind keine Risse erkennbar.
    Der Abgaskühler scheint soweit auch in Ordnung.
    Bin echt ratlos, möchte den Motor jetzt nicht auf gut Glück mit einer neuen Zylinderkopfdichtung ausstatten.

    Ach ja, das Auto hat ca. 170.000km und von Inspektion zu Inspektion nie, auch nur einen Tropfen, Öl verbraucht, zumindest nicht so, dass ich nachfüllen musste.
    Ebenso auch kein Wasserverbrauch, sowie Wasser im Öl oder Öl im Wasser.

    Hat von euch evtl. noch jemand einen Rat?

    Gruß Stephan
     


    #1
  2. n-d

    n-d Frischling
    Member

    Registriert seit:
    19. März 2014
    Beiträge:
    58
    Danksagungen:
    17
    Was passiert im Ausgleichsbehälter, wenn Du oder ein Helfer bei laufendem Motor ein bischen Gas gibst? Kommen dann mehr Luftblasen? Halt mal die Nase an den Ausgleichsbehälter. Wenns da nach Abgas müffelt, ist möglicherweise doch die Zylinderkopfdichtung hin. Weiterer hinweise auf eine defekte ZKD: Bereits kurz nach dem Starten werden die Schläuche knüppelhart.

    Beim Abgaskühler bin ich mir nicht sicher, so einen ich noch nie gesehen, bzw. wusste ich gar nicht, dass es so etwas gibt.

    Wenn Du den Kopf schon runter hast, mach doch gleich die ZKD neu. Kost doch nicht die Welt. Ich denke die Kopfdichtung ist als Mehrlagen-Metalldichtung ausgeführt. Wenn die in den inneren Lagen einen kleinen Riss hat, kann man das von außen nicht sehen.
     
    #2
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dez. 2017

Diese Seite empfehlen