1.4 TSI ruckelt beim Kaltstart und stinkt nach Sprit / Benzin

  1. OWL_Golf

    OWL_Golf Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    25. Feb. 2020
    Beiträge:
    2
    Danksagungen:
    0
    Hallo liebe Forengemeinde.
    Der Golf 6 1.4 TSI der Tochter hat folgendes Problem:
    Wenn der Wagen länger gestanden hat, so läuft der Motor meistens nach dem Starten grausam.
    EPC und MKL leuchten. Es hat den Anschein, als würde er nur auf 3 Zylindern laufen.
    Startet man neu oder gibt man einmal Gas, so ist das Problem sofort behoben. Jedoch kommt einmal eine Qualmwolke aus dem Auspuff und der Wagen stinkt nach Sprit.
    Es ist kein Fehler hinterlegt.
    3 Werkstätten haben nix finden können (1x VW, 2 freie). Nun habe ich selber mal geschaut.
    Zündspule neu und nacheinander auf allen 4 Zylindern getestet. Keine Besserung.
    Wenn der Motor läuft alle Zündmodule aus dem Block gezogen, überall hört man Zündfunken.
    Dann die Kerzen raus geschraubt, alle relativ schwarz. Dabei fiel mir auf, dass es aus Zylinder 3 (das ist der zweite von links, oder?) übel nach Sprit stinkt. Man sieht bei betriebswarmem Motor, das Benzin verdunstet.
    Beim rein leuchten scheint der Kolbenboden feucht zu sein.
    Was kann das sein? Scheinbar wird ja verbrannt und wenn der Motor einmal läuft ist alles ok.
    Kann es sein, dass im Stand Sprit rein läuft? Einspritzung oder so?

    Vielleicht noch wichtig. Vor kurzem wurde die Steuerkette aufgrund der bekannten Problematik ersetzt, durch eine freie Werkstatt.
    Die VW-Werke meinte, das wäre das Problem. So was könne nur VW mit den Originalteilen. Nun könnte man nur noch mit einer "mechanischen Fehlerauslesung" weiter kommen, Kosten 200 EUR aufwärts.
    So hat man das meiner Frau mitgeteilt...Was immer das auch ist...

    Vielen Dank im Voraus für Eure zahlreichen Antworten
     


    #1
  2. Jimmy

    Jimmy ¼-Meile-Fahrer
    Member

    Registriert seit:
    13. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.236
    Danksagungen:
    93
    Wird es leider nicht geben, da das Forum eher inaktiv (geworden) ist
     
    #2
  3. OWL_Golf

    OWL_Golf Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    25. Feb. 2020
    Beiträge:
    2
    Danksagungen:
    0
    Kommt mir auch so vor :-(
    Die Resonanz ist recht überschaubar )
     
    #3
  4. Turbotreter

    Turbotreter Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28. Juni 2010
    Beiträge:
    8.789
    Danksagungen:
    515
    Stimme da zu. So ein Thread ist jedoch auch Rätselraten aus der Ferne, das bringt doch eh kaum was.

    "
    Man sieht bei betriebswarmem Motor, das Benzin verdunstet.
    Beim rein leuchten scheint der Kolbenboden feucht zu sein.
    Was kann das sein? Scheinbar wird ja verbrannt und wenn der Motor einmal läuft ist alles"

    Bist du dir wirklich sicher, dass er optimal läuft? Wenn warm und immer noch Sprit verdunstet?
    Das klingt doch so als ob mit dem Zylinder ein gravierendes Problem besteht und durch den ganzen Kram zerstörst du dir auch den Katalysator.

    Zündung Scheint ja okay zu sein und Luft wird nicht das Problem sein. Also was gibt es noch rudimentär als Ursache? Die Zündung spielt ja nicht mit, d.h. der Kolben steht vlt zum Zündzeitpunkt nicht optimal bzw. Einspritzzeitpunkt ist nicht optimal, sodass es erstmal nicht zündet und sich Sprit sammelt.
    Könnte für mich als Laien und nicht Mechaniker daran liegen, was dir aber auch nicht weiterhilft. Bevor viele Folgefehler kommen würde ich die 200 Euro investieren. Ein kapitaler Schaden kostet mehr.
     
    #4

Diese Seite empfehlen