Golf 6 1.2 TSI springt schlecht an

  1. Scimitar

    Scimitar Golfumbauplaner
    Member

    Registriert seit:
    25. Apr. 2012
    Beiträge:
    322
    Danksagungen:
    35
    Hallo liebe Golf-Freunde.

    Mir ist in letzter Zeit der Startvorgang merkwürdig aufgefallen. Und zwar nur der Kaltstart. Das ist bestimmt schon ein halbes oder dreiviertel Jahr her, da bemerkte ich ein seltsames "Pfeifen" beim Starten, mal mehr, mal weniger. Bei der (vorgezogenen) letzten HU/Inspektion vor genau 3 Monaten bei 87800km sprach ich das bei der Dialoganahme mit an. Haben aber diesbezüglich nichts festgestellt. Es wurden laut Wartungsplan u.a. alle Zündkerzen gewechselt, ich habe den Motor auf 15T Festintervall umstellen lassen und ich wollte eine neue Batterie. .
    Nun seit etwa 2 Wochen orgelt der Anlasser gut 3sec, bis der Motor startet. Eine gefühlte Ewigkeit, wenn er die ganze Zeit vorher kaum eine benötigte. Jetzt könnte man meinen, gut es ist Winter. Aber das hat er die letzten Winter _nicht_ gemacht! Jetzt befürchte ich irgendeinen schleichenden Defekt. Wie gesagt, er verhält sich nur beim Kaltstart, wenn er einige Stunden gestanden hat, so. Mal kurz zur Packstation und Auto abgestellt, Motor springt sofort an. Auch das "Pfeifen" ist dann kaum bis nicht mehr wahrnehmbar.

    Vielleicht ein Sensor, der kalt falsche Werte liefert? Achso, den Fehlerspeicher habe ausgelesen, der ist leer. Ich packe mal eine Hörprobe dabei, um das auch noch mal selber hören zu können:

    https://www.dropbox.com/s/ey7mrp97q8fma8k/20191218_162150.mp3?dl=0

    Jemand ne Meinung dazu?

    Wenn der Motor erst einmal läuft, dann rennt er wie Schmidts Katze. Er beschleunigt wie gewohnt, segelt ruhig, Leerlauf eigentlich normal (bis auf kurzes sporadisches "Zucken" ohne Drehzahländerung), nur die lauten Abrollgeräusche der alten Serienreifen (fliegen nächstes Jahr raus ) nerven etwas.

    Golf VI 1.2 TSI CBZB
    EZ 12/2010
    Laufleistung: 89950km

    Viele Grüße Scimi
     


    #1
  2. Scimitar

    Scimitar Golfumbauplaner
    Member

    Registriert seit:
    25. Apr. 2012
    Beiträge:
    322
    Danksagungen:
    35
    Es wird schlimmer. Jetzt, einen Tag vor Heiligabend, wollte ich zur Familie fahren und davor noch diverse Besorgungen tätigen. Also schön Standheizung 20min vorheizen lassen und ins Auto gestiegen. Motor startete sofort! Dann etwa ne halbe Stunde durch die Stadt gefahren und Motor warm gut ne Weile abgestellt (vielleicht 20-30 Min.).
    Wollte danach weiter fahren und plötzlich orgelt der Anlasser wieder so 3sec, Motor springt für einen (seeehr) kurzen Moment an und geht sofort wieder aus. Im KI ist _keine_ Warnlampe oder so angegangen! Das Spiel hab ich dann noch 5 oder 6 Mal durchprozessiert und bevor ich meine Batterie damit gänzlich entleert hätte, habe ich schlussendlich dann doch meinen gelben Engel gerufen.
    Der kam dann nach etwa einer Stunde angefahren. Ein paar Infos ausgetauscht und seinen Booster an die Batterie geklemmt, dann sollte ich Starten. Man glaubt es kaum, aber überraschender Weise sprang der Motor jetzt, zwar nicht sofort, aber doch an.

    Der ADAC Mensch hatte den Kühlmitteltemperatursensor in Verdacht, das der vielleicht falsche Werte liefert.
    Den Fehlerspeicher habe ich nun heute noch einmal ausgelesen, ohne Befund. Dann habe ich mir zusätzlich noch unter erweiterte Messwerte die anderen Temperatursensoren angeschaut. Der Kühlmitteltemperatursensor ist denke ich mal in Ordnung, er zeigte 3°C an. Auffällig waren die Werte vom Sensor "Motortemperatur: Diagnose Thermostat = 70.5°C" und "Kraftstofftemperatur-TFU = -20,25°C". Ich packe mal Screenshots dabei. Also der Motor wurde nicht gestartet und stand jetzt die Tage draußen!

    Was meint ihr? Einer der Sensoren hinüber?



    Gruß Scimi
     
    #2
  3. Turbotreter

    Turbotreter Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28. Juni 2010
    Beiträge:
    8.785
    Danksagungen:
    515
    Einfach von der Logik ohne zu wissen was TFU heißt, aber minus 20°C? Wäre meiner laienhaften Meinung nicht okay.
    Hattest du jetzt eine neue Batterie bekommen oder nicht?
     
    #3
  4. Scimitar

    Scimitar Golfumbauplaner
    Member

    Registriert seit:
    25. Apr. 2012
    Beiträge:
    322
    Danksagungen:
    35
    Da bin ich auch deiner Meinung. Die Differenz zur Umgebungstemperatur ist doch bisl arg groß. Die Batterie wurde bei der Inspektion auf Wunsch von mir vor drei Monaten gewechselt, ja. Da der 4 Jahre alte ADAC-Austauschblock Schwächeanzeichen zeigte. Am Vortag voll geladen und am nächsten Tag bereits keine 12V mehr. Herstellungsdatum auch unbekannt, da nichts drauf stand.
    Da nichts relevantes im Fehlerspeicher steht, werd ich das mal ne Weile beobachten. Denn Samstag war ich noch schnell zum Supermarkt und da sprang er ohne lange zu orgeln an. Auch zur Rückfahrt.
     
    #4
  5. Scimitar

    Scimitar Golfumbauplaner
    Member

    Registriert seit:
    25. Apr. 2012
    Beiträge:
    322
    Danksagungen:
    35
    Ich war heute meine erste gute Tat im neuen Jahr erbringen , ich war zur Blutspende. Als ich dann nach ner guten Stunde wieder nach Hause fahren wollte, sprang der Golf wieder einmal nicht an. Der Anlasser orgelte und orgelte, bis der Motor für einen kurzen Moment den Anschein machte, zu laufen.Voller Erleichterung lies ich den Schlüssel los, doch er ging sofort wieder aus. Das hab ich dann noch 4 oder 5 Mal wiederholt, bis ich (wieder) den ADAC rief.
    Nach etwa 45min Wartezeit kam mein Engel dann angefahren und ich betete ihm nochmals die Leidensgeschichte und meine laienhaften Vermutungen runter. So, dann der neue Startversuch.....nischt, ging gleich wieder aus. Dann der zweite.....und zack da lief er dann. Alles gaaanz merkwürdig!
    Bin danach ganz normal nach Hause gefahren (10km) und hab danach bei laufenden Motor gleich mal den Fehlerspeicher ausgelesen und die Temperatur Sensoren gecheckt. Nix auffälliges... Screenshot im Anhang.
    Also ich werde mir jetzt einen Termin in der Werkstatt holen, hab die faxen dicke. Das ist mehr als nur ein "Schnupfen".
     


    #5
  6. Scimitar

    Scimitar Golfumbauplaner
    Member

    Registriert seit:
    25. Apr. 2012
    Beiträge:
    322
    Danksagungen:
    35
    Update:

    Dann gebe ich mal Rückmeldung, was nun passiert ist.

    1. Werkstattbesuch
    Laut des Serviceberaters, haben die Mechaniker einen Riss in der Zündspule gefunden und stark korrodierte Kontakte an den Zündkabeln. Infolgedessen wurde die Spule und alle Zündkabel getauscht. Beim Abholen merkte ich eigentlich keinen großen Unterschied während des Startvorganges. Ich sah das jetzt nicht so kritisch und fuhr los. War ein Fehler, wie ich später auf dem Supermarktparkplatz bemerken sollte. Nach dem Einkauf, etwa 40min Parkzeit, sprang der Motor wieder nicht an.

    2. Werkstattbesuch
    Total verdutzt schaute mich mein Serviceberater an, als ich ihn leider mitteilen musste, dass der Fehler noch nicht behoben ist. In den Tagen davor und auch auf dem Parkplatz am Vortag, hatte ich diverse Soundfiles mit dem Handy aufgenommen, um vorzuführen, wie sich der Motor dann beim Startversuch anhört.

    https://www.dropbox.com/s/y6yivh7e0uqk1g3/20200106_161334.mp3?dl=0

    Zwei Tage später konnte ich den Wagen wieder abholen. Diagnose: die Kraftstoffpumpe lief bereits bei 90% Auslastung. Das Steuergerät hat sie dann mit immer mehr Spannung angesteuert. Während der Diagnosen soll er auch mal einfach im Leerlauf wieder ausgegangen sein und ließ sich nicht starten. Schön, wenn der Fehler dann mal bei den Mechanikern auch auftritt.
    Also neue Pumpe mit Filter. Nun soll die Pumpenauslastung wieder im Normbereich (30%) liegen.

    Joa, also zur Zeit springt er wieder wie gewohnt an. Mal schauen, ob das auch so bleibt.
     
    #6
    Zuletzt bearbeitet: 18. Jan. 2020 um 22:16 Uhr

Diese Seite empfehlen