Golf 6 Radio, Lautsprecher und Hilfe gesucht

  1. Chicina

    Chicina Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    3. Aug. 2017
    Beiträge:
    4
    Danksagungen:
    0
    Guten Abend Leute,

    seit knapp einer Woche bin ich nun stolze Besitzerin eines gebrauchten Golf 6 (1,6er). Das Einzige was ich an diesem Wagen zu bemängeln habe, ist das dürftige Soundsystem, was das RCD210 und die 4 süßen Lautsprecher in dem Frontbereich beinhaltet.
    Nun habe ich also ein paar Ziele und auf dessen Wege bräuchte ich etwas Begleitung, ein paar Hilfestellungen und etwas Rücksicht für eine HiFi-Nulpe.

    Zu allererst wollte ich ein neues Radio verbauen, aber da ist die aktuelle Auswahl ja gewaltig!
    Alle mit sämtlichen neuestem Schnick Schnack und hundert mögliche Einstellungen, wozu braucht man das denn bitte alles? Mein Golf hat ja gerade mal PDC und MFA, kein Multifunktionslenkrad, keine Rückfahrkamera und auch keinen CD-Wechsler...ich möchte doch nur meine Musik vom USB-Stick abspielen können, die hinteren Lautsprecher nachrüsten und höchstens noch ein Navi mit drin haben.
    Ich hab als Beispiel ein KDF-07 bei Ebay gefunden oder welche von Pumpkin, die passen optisch ja noch gut zum Golf und sprengen preislich auch den Rahmen nicht so, aber wären die von der Haltbarkeit auch in Ordnung?

    Als Nächstes wären dann die Lautsprecher dran, damit man hinten auch mal ein bisschen was von der Musik mitbekommt und der Bass auch ein klein wenig zur Geltung kommt.
    Bei meinem Golf habe ich nun gesehen dass die hinteren Lautsprecher zwar vorhanden sind, aber keine Kabel verlegt wurden. Wie gehe ich da jetzt am besten vor? Alle Lautsprecher raus und durch ein paar Bessere austauschen und anklemmen, oder genügen die Originalen? Und von wo an muss ich mit dem fehlenden Kabel überhaupt anfangen?

    Das wär es soweit erstmal und ich hoffe dass man mir etwas helfen kann.
    Vielen Dank schon einmal im Voraus.
     


    #1
  2. ChrisR14

    ChrisR14 Show&Shine-Sieger
    Member

    Registriert seit:
    17. Nov. 2010
    Beiträge:
    1.898
    Danksagungen:
    262
    #2
  3. Chicina

    Chicina Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    3. Aug. 2017
    Beiträge:
    4
    Danksagungen:
    0
    Hi,

    danke für die Antwort. Ich konnte es mir nicht nehmen lassen und habe weitergegooglet, in der Hoffnung auch selber irgendwie durchblicken zu können.
    Was wäre denn mit dem RCD 510 ? Das sagt mir optisch eher zu und wenn man genügend sucht findet man auch originale Boschgeräte, zwar gebraucht, aber in einem annehmbaren Preisegment. Ein USB Anschluss könnte ich mir an dem Radio scheinbar auch verlegen, da hätte ich sogar schon einen Platz für ausgesucht (eine der freien Buchsen am Aschenbecher).

    Ich denke mal, dass ich auch tatsächlich neue Lautsprecher verbauen werde, nix gigantisches, aber meine vorhandenen LS hören sich zu blechern an wenn die Musik etwas lauter wird. Wenn ich dann also irgendwann, nach erreichtem Radioziel, an das Frontsystem gehe, ist es ratsam in dem Zuge auch schonnal die Kabel für die hinten LS zu legen ? Noch weiß ich nämlich gar nicht wo ich dafür überhaupt lang muss und ich bin mir auch nicht sicher ob das Geld da so flüssig sein wird, dass ich Vorne und Hinten in einem Schwung erledigen kann.
     
    #3
  4. ChrisR14

    ChrisR14 Show&Shine-Sieger
    Member

    Registriert seit:
    17. Nov. 2010
    Beiträge:
    1.898
    Danksagungen:
    262
    RCD510 von Bosch ist okay, aber teurer. Insbesondere weil USB hier nochmal extra kostet. Die OEM Lautsprecher sind nicht schlecht. Das liegt hauptsächlich an der Endstufe im Radio. Ein neues Frontsystem ist mehr Arbeit und klingt definitiv schlechter als die Helix Lösung.
     
    #4
  5. m_boesemani

    m_boesemani Beginner
    Member

    Registriert seit:
    29. März 2012
    Beiträge:
    40
    Danksagungen:
    0
    Ich würde Dir von den Originalradios abraten.
    Der Leistungsumfang bei Zurüstgeräten ist meist besser, die Geräte (auch gebraucht) preiswerter.
    Ich rate Dir zu einem Gerät von Zenec (Ich habe ein Zenec ZE-NC2011D)
    Die Geräte können Dein MFA ansteuern, Deine Sensoren des PDC im Display sichtbar machen, haben eine Freisprecheinrichtung (Micro ex-/intern) und ein gut funktionierendes NAVI. Und das wichtigste: die Geräte funktionieren zuverlässig.
    Allerdings muss man ehrlicherweise immer dazu sagen, das die Fahrzeugnavis aufgrund der fehlenden Online-Navigation immer mehr ins Hintertreffen geraten, da die Verkehrsmeldungen nichts nützen, die 20 Minuten alt sind.Ich navigiere mittlerweile deshalb mit meinem Smartphone (TomTomGo; 20€/Jahr). Das einzige was das Radio aufgrund der Lizenzlage nicht hat, ist die automatische Lautstärkeregelung. Darauf konnte ich aber verzichten.
    Ich kann die Meinung zum Tausch des Frontsystems nicht teilen. Ich habe nicht bereut, das Frontsystem gegen ein Eton-System zu tauschen. Aufgrund der Impedanzänderung wird die Leistung leicht erhöht. Sicherlich entfalten die keinen hohen Druck, klingen aber wesentlich besser als das Originalsystem. Wem das nicht reicht, kann auf einen zusätzlichen Subwoofer im Reserverad setzen.
     


    #5

Diese Seite empfehlen